RUN & BIKE Club Schmalkalden e.V. 
Ötztaler Radmarathon 2010

Der Juiläums-Marathon sah mit Steffen Eck und Karsten Lange leider nur zwei Fahrer unseres Clubs am Start. Alle anderen waren der Startplatzlotterie zum Opfer gefallen.Während es für Karsten der achte Start bei diesem Rennen war lag für Debütant Steffen der Schleier des Ungewissen in der Luft. So gingen auch die Vorgaben beider "etwas" auseinander: Steffen wollte einfach nur durchkommen, Karsten wollte endlich eine 7-Stunden Zeit fahren.

Absolut wichtig für ein gutes Abschneiden war das Wetter. Hier hatten alle Fahrer am letzten Augustwochenende absolutes Glück. Noch am Vortag regnete es aus Kannen, doch am nächsten Morgen war es zwar mit 6 Grad ziemlich kühl, dafür aber war alles trocken.

Pünklich um 6:45 Uhr erfolgte der Start. Für Karsten lief alles nach Plan. Er kam ohne Sturz bis nach Oetz, konnte in einer ersten großen Gruppe über das Kühtai fahren und mit dier Gruppe bis hinter Sterzing an den Fuß des Jaufenpass kommen. Ab hier konnte er dem Tempo der Gruppe nicht folgen und brauchte für die Auffahrt 1:06 Stunden. Eine glatte Stunde war seine Vorgabe. Die Abfahrt nach St. Leonhardt ging aber mit 22 Minuten ganz gut.

Dann kam aber wie schon mehrfach in den ersten Kilometern des Timmelsjoch der Mann mit dem Hammer. Er fuhr nicht einfach vorbei sondern schlug auch noch richtig zu! Nach einigen Kohlehydrat-Bomben war auf dem flachen Zwischenstück vor der Verpflegung das Bewußtsein einigermaßen wieder hergestellt. An der V-Station gabs nur schnell noch eine Cola und gleich gings weiter. Oben angekommen waren dann 2 Stunden und 19 Minuten vergangen. Eine Zeit unter acht Stunden war nicht mehr zu schaffen. Die letzte Abfahrt nach Sölden war schnell vorbei und nach 8:29 Stunden war das Ziel für Karsten erreicht.

   run-bike-club.de